Dienstag, 21. Juni 2016

Löwenfütterung

Ich bin so aufgeregt, unser kleiner Mensch feiert bald seinen ersten Geburtstag. Der wird in unserer Familie traditionell immer sehr groß gefeiert. Auch wenn er noch etwas klein ist für einen Themenparty, wollten wir gerade, weil es sein erster Geburtstag ist und viele größere Kinder kommen, nicht darauf verzichten. Die Idee ist so eine Art Jahrmarkt mit Zirkus und verschiedene Stände, wo es was zu essen oder zu spielen gibt. Dementsprechend habe ich die Einladungen gestaltet.

 

Ich muss zugeben, ich bin nicht die Schnellste mit Vektorprogrammen, deswegen habe ich die Zirkusfiguren wie Clown, Zelt, Löwe usw. bei 123rf.com erworben. Danach ging das Zusammensetzen der Karte ganz flott.

Aber nun zur Löwenfütterung. Dafür habe ich einen großen Karton genommen und zuerst die Fläche mit einem Bleistift aufgeteilt und vorgezeichnet. Wem es an Ideen fehlt, kann im Internet nach Ausmalbildern schauen. Die sind meist nicht so komplex und lassen sich leicht übertragen. Nachdem ich mit dem Ergebnis zufrieden war, habe ich die Linien mit einem Edding nachgezeichnet und das Loch ausgeschnitten.


Als nächstes hat meine kleine Assistentin getestet, ob das Loch groß genug ist für die kleinen Zwerge und mir natürlich auch beim Ausmalen geholfen.

 

Nachdem Leo fertig war, haben wir ihn unter der Aufsicht von unserem Löwenmädchen Ella erstmal hingelegt, damit die Farbe nicht verläuft. Fertig! Erstmal.


Nachdem der Karton richtig trocken ist, bekommt er noch ein Aufstellschild und eine Girlande. Wenn es die Zeit erlaubt, bekommt der Leo auch ein Podest. Die Kinder müssen dann die Bälle ins offene Maul werfen, die im inneren des Kartons in einen Eimer landen. Wer die meisten Bälle hat, hat gewonnen. Das und weitere Impressionen zeige ich euch dann nach dem Geburtstag.

Alles Liebe

Mila

Donnerstag, 19. Mai 2016

Mila stellt vor: buch7.de


Und, heute schon ein Buch gekauft? Bei der Buchhandlung um die Ecke, bei einer der großen Ketten oder vielleicht doch beim bekannten großen Internet-Riesen? Aber vielleicht wollt ihr ein Buch kaufen und gleichzeitig etwas Gutes tun? Dann solltet ihr demnächst bei buch7.de bestellen, die ich euch heute vorstellen möchte.

Am Anfang waren 7 Freunde, die 2007 die Welt verbessern wollten. Daraus hat sich eine Buchhandlung entwickelt, die heute mit 75% Ihres Gewinnes soziale, ökologische und kulturelle Projekte unterstützt. In Zahlen bedeutet das über 80.000 Euro für Menschen, die nicht lesen und schreiben können, für lebensrettende Operationen, für krebskranke Kinder und Kinderhospize, Obdachlosenorganisationen, Bioernährung im Kindergarten, Tierschutz, Vereine zur Förderung von Demokratie und Integration, Pressefreiheit und, und, und. Die Liste der unterstützten sozialen Projekte von buch7.de ist lang und was mir auch sehr gefällt, vielfältig und nicht auf bestimmte Bereiche begrenzt. Das Beste, die Kunden können Vorschläge machen, an wen das Geld gehen soll.

Der Bestellprozess ist intuitiv, es werden verschieden Zahlungsmöglichkeiten angeboten, wobei empfohlen wird per Lastschrift zu bezahlen, damit mehr für die Projekte übrig bleibt. Die Lieferung ist kostenlos und der Kundenservice ist das Sahnehäubchen überhaupt. Reagiert umgehend und freundlich und nimmt sich Zeit für einen persönlichen Austausch mit den Kunden.

Was soll ich sagen, ich habe für mich endlich eine gute Alternative für eine Online-Buchhandlung gefunden, wo mir nicht ständig mein schlechtes Gewissen reinredet: 
"Du kaufst bei jemanden ein, der Menschen ausbeutet, seine Mitarbeiter nicht wertschätzt, die Umwelt belastet, lächerlich wenig Steuern zahlt,  sich an deiner Faulheit bereichert."
Unsere erste Wahl sollten immer noch die kleinen inhabergeführten Läden sein. Es wäre schade, wenn sie langsam verschwinden und Existenzen bedroht werden. Aber, wenn es nicht anders geht, hat mich und mein Gewissen buch7.de total überzeugt. Wenn ich ohnehin Bücher, CDs oder E-Books online bestelle, warum dabei nicht auch was Gutes tun.

Alles Liebe

Mila

Donnerstag, 12. Mai 2016

Leseoase im Garten {Werbung}


Ist das nicht ein Traumwetter! Perfekt, um nach hart getaner Gartenarbeit etwas auszuruhen. Da bei uns im Garten zurzeit viel umgestaltet und gebaut wird, habe ich mir dafür ein ungestörtes Plätzchen gesucht, wo ich trotzdem einen guten Überblick habe und in einer kleinen Leseoase durch Gartenbücher schmökern kann. Ein gemütlicher Sessel, ein Beistelltisch und ein Sonnenschirm abseits vom Trubel, mehr braucht man nicht, um neue Ideen für den Garten zu sammeln. Also war ich auf der Suche nach etwas, was leicht und kompakt ist, und sich bei schlechtem Wetter schnell mal wegräumen lässt. Immerhin hatten wir hier Ende April wieder Schnee liegen und am Pfingstwochenende soll es leider wieder ungemütlich werden.

Sonntag, 10. April 2016

Mila stellt vor: Schloss Sayn und Garten der Schmetterlinge


Ihr Lieben, heute stelle ich euch Schloss Sayn vor. Ich liebe Schmetterlinge und ich wollte schon so lange den Garten der Schmetterlinge besuchen. Dieses Wochenende hatten wir Zeit und das Wetter war endlich schön, so habe ich mit meiner kleinen Familie einen Ausflug gemacht. Die Fahrt dorthin war für uns schon ein Erlebnis, kurvige Straßen durch kleine verschlafene Orte im Westerwald, begleitet von Bachläufen und sehr viel Natur. Märchenhaft!

Montag, 28. März 2016

Frohe Ostern

Brrrr.... ist es bei euch auch so kalt? Frühling stelle ich mir anders vor und mit Eiersuchen im Garten war das dieses Jahr auch nichts. Also dachten wir, wir trotzen mit ein wenig Farbe dem trüben Wetter und haben dieses Jahr unsere Eier bunt verkleidet.

Ich wünsche euch frohe Ostern und hoffe, bei euch scheint ein wenig die Sonne.

Alles Liebe

Mila

Dienstag, 1. März 2016

Geometrische Osterdekoration

Der Geometrie-Trend dauert ja schon eine Weile an uns heute gibt es geometrische Hasen und Küken, die sich, nach ein wenig Vorarbeit, sehr gut für Basteln mit Kindern eignet. Bei der Gelegenheit habe ich das Triangle Score Guide von We R Memory Keepers getestet, das zugegebener Weise sehr hilfreich ist bei der Erstellung von geometrische Figuren. Mit der Dreiecksleiste kann man aus Papierformaten in der Größe 6x6, 8x8 und 12x12 Zoll, geometrische Figuren, wie Tetraeder, Hexaeder, Oktaeder, Dekaeder und Ikosaeder erstellen. (Ich hab's mal verlinkt, immerhin ist der Geometrie-Unterricht auch bei mir einige Jahre her.)

Mittwoch, 10. Februar 2016

Schoko-Granatapfel-Taler


Der Granatapfel galt schon im Altertum als Symbol der Liebe und Fruchtbarkeit. Angeblich soll es sich auch bei Adam und Eva nicht um einen normalen Apfel gehandelt haben, vielmehr sei auch da der Granatapfel Schuld für die Vertreibung aus dem Paradies. Im Hoheslied Salomos wird die Schönheit dieser Frucht oft erwähnt. "Deine Lippen sind wie eine scharlachfarbene Schnur, und dein Mund ist lieblich. Deine Schläfen sind hinter deinem Schleier wie eine Scheibe vom Granatapfel". Und weil er so verführerisch ist, habe ich heute ein schnelles Rezept für kleine Liebestaler.

Sonntag, 7. Februar 2016

Ideen zum Valentinstag

Ihr Lieben, heute ist sozusagen Halbzeit und ich möchte euch eine kleine Zusammenfassung der Ideen zeigen, die im Rahmen der Blogaktion 14 Blogger, 14 Ideen vorgestellt wurden.

Am ersten Tag hat Steffi von gifts of love fantastische Gutscheine "Zeit mir dir" zur Verfügung gestellt. Für ein ganzes Jahr kann der Beschenkte einen Gutschein für eine Wanderung, Filmabend, BBQ, Minigolf uvm. einlösen. Die Freebies und die Bastelanleitung gibt es hier.

gifts of love: Gutscheine "Zeit mit dir"

Freitag, 5. Februar 2016

Valentinsdeko mit Buchseiten und ein wenig Glitzer



Ihr Lieben,  viele von euch backen oder kochen für den Liebsten. Deswegen gibt es heute einige Ideen, wie ihr eure süßen Geschenke noch mal aufhübschen könnt, wie z.B. eine Herzgirlande für euren Kuchen oder süße Herztopper. All das kann man mit ein wenig Zeit, etwas Glitzer und alten Buchseiten machen. Wer einen Herzstanzer hat, spart sich viel Arbeit. Ihr könnt aber auch eine Herzvorlage erstellen und ausschneiden.

Dienstag, 2. Februar 2016

Freebies: Karnevalstopper für Berliner


Ich erinnere mich noch daran, wie schön es als Kind war sich an Karneval zu verkleiden und Kamelle zu sammeln. Wo mir der Spaß abhanden gekommen ist, weiß ich nicht. Für eine Rheinländerin ist das fast schon eine Schande zu gestehen, dass ich mit dem bunten Treiben so gar nichts am Hut hab. Normalerweise flüchten wir auch jedes Jahr irgendwo, wo man von Karneval nichts gehört hat. Aber dieses Jahr ist es für unseren kleinen Menschen das erste Mal dabei zu sein und das wollten wir uns nicht nehmen lassen. Wat wellste mache! Et is wie et is, und damit es für uns alle schön ist, haben wir auch ein wenig geschmückt. Konfetti, Luftschlangen und die traditionellen Berliner, garantiert ohne Senf, dürfen auch nicht fehlen,. Dafür gibt es heute selbstgestaltete Topper, die ihr hier runterladen könnt.