Dienstag, 17. Dezember 2013

Der Duft von Tee - Geschenktipp

Vor einiger Zeit habe ich in einem Teeladen auf Langeoog das Buch "Der Duft von Tee" von Hannah Tunnicliffe gesehen. Das Cover war so bezaubernd, dass ich es mitgenommen habe. Ich wurde nicht enttäuscht und habe es im Urlaub ganz schnell gelesen, weil es mich teilweise so berührt hat, dass ich es nicht aus den Händen lassen wollte.

Das Buch handelt von Grace, eine Engländerin Mitte Dreißig, die mit ihrem erfolgreichen australischen Ehemann nach Macao zieht. Eigentlich sollte es Grace an nichts fehlen. Ihr Mann verdient gut als Manager in einem Casino, sie haben eine tolle Wohnung mit Ausblick und können sich viel leisten. Aber Grace ist sehr einsam in Macao, ein unerfüllter Kinderwunsch belastet sie zunehmend, macht sie depressiv und traurig. Sie schreibt fast täglich ihrer Mutter einen Brief und erinnert sich an gemeinsamen Abenteuer aus ihrer Kindheit und leckere Kuchen, die sie beide manchmal aus der Laune heraus um Mitternacht gebacken haben. Denn die Leidenschaft fürs Backen hat Grace von ihrer Mutter geerbt und irgendwie, in einem Moment der Verzweiflung, ist es auch das Backen, dass sie wieder zurück ins Leben holt. Sie wagt ein Experiment und eröffnet ein kleines Café mitten in Macao. Nach kurzer Zeit werden ihre Macarons und Küchlein zum Erfolg. Aber nicht das Geld ist es, was Grace Freude bereitet. Sie lernt durch das Café neue Freunde kennen, Menschen, die auch Kummer haben, die bewegende Geschichten erzählen und mit denen sie lernt, das Leben und ihr Schicksal zu nehmen wie es ist. Und wie in jedem schönen Buch gibt es hier ein Happy End, nur nicht so, wie man es am Anfang des Buches vielleicht vermutet.

Meiner Meinung nach ein passendes Geschenk für Mamis, Tanten, Freundinnen und leidenschaftliche Bäckerinnen. Ein emotionales Buch über Schicksale und Freundschaften, das man am besten mit leckerem Gebäck und Tee genießen sollte.

Alles Liebe

Mila

Montag, 16. Dezember 2013

In neun Tagen ist Weihnachten...

Jetzt geht's ganz schnell, noch paar Tage und es ist Weihnachten. Die Adventskalender leeren sich langsam und der Kaminsims füllt sich mit Karten von Familie, Freunden und vor allem mit den Karten der Bastler, die beim Weihnachtsprojekt von Gabsartig mitmachen.




Ich wünsche euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Alles Liebe

Mila

Freitag, 6. Dezember 2013

Weihnachtsprojekt von Gabsartig - Meine Karten

Ich hatte im Oktober von Gabs Weihnachtsprojekt erzählt. Es wurden Leute gesucht, die Spaß daran haben noch richtige Weihnachtspost im Briefkasten zu bekommen und Lust die Karten selber zu basteln. Also habe ich mich angemeldet, wie 16 andere fleißige Kartenbastler. Gabs hat uns die Adressen per E-Mail geschickt und jedem von uns einen Tag zugewiesen, an dem wir die Karten rausschicken sollen. Gesagt getan! Da ich als zweite auf der Liste stand und meine am 04. Dezember das Haus verlassen haben, kann ich euch heute die Karten vorstellen.

Ursprünglich hatte ich vor die Karten mit GIMP vorzubereiten, drucken zu lassen und dann vielleicht einige 3D-Applikationen dranzukleben. Wie das so ist, viel zu tun, wenig Zeit, daraus ist nichts geworden. Als ich durch Zufall einen tollen Bastelladen entdeckt habe, kam mir auch die passende Idee mit Designpapier. Die einzelnen Fenster kann man ausschneiden, das Zopfmuster passt sehr gut zum Winter und rot-weiß ist ohnehin meine Lieblingskombi für Weihnachten. Noch paar schöne Spitzenbänder und schon konnte es losgehen.


Irgendwann spät in der Nacht war ich dann fertig mit den Karten. Sie sind alle unterschiedlich geworden, so dass fast jeder eine individuelle Karte bekommt. Das war eine fantastische Idee von Gabs, für unbekannte Menschen liebevoll Karten zu basteln und ihnen nette Grüße per Post zu schicken. Und wieder ist die Welt ein bisschen kleiner und herzlicher geworden.




Ich freue mich jetzt auf die anderen Karten und werde am Ende alle Karten noch mal vorstellen. Das hat richtig Spaß gemacht, lieben Dank Gabs!

Alles Liebe

Mila

Lieber Nikolaus, herzlichen willkommen in unser Haus!

Foto: www.heiliger-nikolaus.org
Wenn Schnee die weiten Felder deckt                              
und Eiszapfen schmücken die Welt,
wenn Tee aus großen Tassen schmeckt,
ist's Nikolaus, der Einzug hält.
In seinem Mantel, den der Gute
mit einem Bettler hat geteilt,
kommt er zur Erde, frohen Mutes,
die Rens, sie haben sich beeilt.
Denn viele, viele Kinder warten,
die Gaben soll er ihnen bringen,
legt sie in Flure, in den Garten,
darum sollt ihr ihm Lieder singen.
Die wärmen seine kalten Hände,
und wärmen auch sein gutes Herz,
er hört sie klingen durch die Wände,
sie nehmen allen Winterschmerz. 



Ich wünsche euch einen schönen Nikolaustag!

Alles Liebe

Mila

Mittwoch, 4. Dezember 2013

Blogging4Charity - Spendeaktion von Bonprix

Beim Lesen von euren Blogs bin ich heute auf die Aktion Blogging 4 Charity aufmerksam geworden. Bei der diesjährigen Spendenaktion zu Weihnachten von Bonprix werden Bloggerinnen & Blogger aufgerufen, Bonrpix bei ihrem Engagement für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg und die Tirupur School for the deaf in Indien zu unterstützen. Nach dem Motto "Du bloggst, wir spenden 50 €", kann jeder Blogger wählen, an welche Einrichtung Bonprix 50 € spenden soll, indem man den HTML-Code im Blog einbindet. So geht's:

① Einrichtung auswählen

Foto: Blogging 4 Charity
Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Das Hamurger Kinder-Hospiz betreut Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zu einem Alter von 27 mit verkürzter Lebenserwartung und hilft ihnen ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können. Ich ziehe meinen Hut vor den vielen Helfern im Hospiz, die so viel Kraft aufbringen, um die Kinder in dieser schweren Zeit zu begleiten.


Foto: Blogging 4 Charity
Tirupur School for the deaf (bonhelp)
bonhelp untestützt die Tirupur School for the deaf in Indien, wo 350 gehörlose Kinder aus armen Familien, Waise oder Halbweise, die Gebärdensprache lesen und schreiben lernen und somit die Chance auf die gleiche Ausbildung wie in andere Schulen bekommen. Mehr Informationen und Videos gibt es auf der Seite www.bonhelp.de.



② Weihnachtskugel wählen und im Blog einbinden:

Mein Blog unterstützt die Sternenbrücke   Mein Blog unterstützt bonhelp

③ Teilnahme registrieren:










Am Ende der Aktion, am 26. Dezember 2013, übergibt Bonprix die gesammelten Spenden an die Einrichtungen. Wer selbst keinen Blog hat, kann trotzdem Gutes tun. Einfach an die Einrichtungen spenden:

Sternenbrücke:
Spendenkonto Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke:
Konto-Nummer: 19 099 100
Bankleitzahl: 201 900 03
Hamburger Volksbank

Zudem besteht auch die Möglichkeit, mit Sachspenden zu helfen:
www.sternenbruecke.de/wunschliste.html

bonhelp:
Hypo Vereinsbank
Konto Nr.: 614 508 786
BLZ: 200 300 00
IBAN: DE60200 300 000 614508786
Swift Code (BIC) HYVEDEMM300
(Bitte im Verwendungszweck Name und Kontaktdaten angeben)

Zudem gibt es die Möglichkeit, eine jährliche Patenschaft für ein Kind zu übernehmen: www.bonhelp.de/Spenden.html
 
Alles Liebe,
Mila
 

Freitag, 29. November 2013

Freitags-Füller # 244

Schon wieder Freitag. Wie schnell die Zeit vergeht! Und wie jeden Freitag, gehört der Freitags-Füller dazu. Und, was macht ihr so das Wochenende?
  1. Drei Dinge, die ich an Advent liebe: die Vorfreude, die Weihnachtsdeko und die besinnliche Zeit mit der Familie.  
  2. Manchmal tu ich einfach nichts und liege platt auf der Couch.
  3. Es war einmal ein Schokopralinchen, bis gerade eben noch. Jetzt ist es nicht mehr!
  4. Wenn die Städte ihre Straßen weihnachtlich dekorieren, strahlen die Lichter mit den Menschen um die Wette. Ach, diese Vorfreude!
  5. Gott sei Dank geht es meiner Familie und meinen Freunden gut. Danke, danke, danke!
  6. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Kanne heißen Tee und Krimi im Fernsehen, morgen habe ich weihnachtliches Dekorieren im Haus und Garten geplant und Sonntag möchte ich mit meinem Mann unsere Eltern und Frau Großmutter besuchen. Advent, Advent! 
Wenn ihr mitspielen wollt, die Textimpulse zum Ausfüllen gibt es jeden Freitag bei SCRAP-IMPULSE. Alle weiteren Freitags-Füller könnt ihr hier durchlesen und selbstverständlich könnt ihr auch noch bei älteren mitmachen.

http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/2013/11/freitags-f%C3%BCller-244.html

Donnerstag, 28. November 2013

Advent, Advent - Schöne Dekoideen für Weihnachten

Bald steht der erste Advent vor der Tür. Alles was ich sehe, wenn ich aus dem Fenster schaue, ist ein dicker Nebel und ein eiskaltes feuchtes Wetter. Um mich ein wenig aufzuheitern, habe ich im Internet nach neuen Ideen für Deko gesucht, die man einfach und günstig selbermachen kann. Ein paar davon möchte ich gerne mit euch teilen.

Erst neulich habe ich mir kleine Glasglocken mit kleinen Cupcakes drin gekauft. Zurzeit gibt es die süßen Anhänger überall, mit kleinen Tannenbäumen, Eulen oder Rehe drin. Bei My So Called Crafty Life habe ich eine schöne Anleitung zum Selbermachen gefunden. Alles was man braucht: Kunststoff-Wein-Gläser, schönes Papier, kleine Figuren, Glitzer und Heißkleber. Weitere Fotos und die komplette Anleitung findet ihr unter My So Called Crafty Life.




Auf Glaskugeln kann man selber schöne Muster machen. Entweder mit Glasfarbe bemalen, mit Spitze umwickeln und dann Acrylfarbe drauftupfen oder wie im Beispiel von A Sorta fairytale mit der Embossing-Methode. Hier wurde das erste Weihnachtsfest des Babys auf einer Glaskugel verewigt. Wie es geht und süße Bilder vom kleinen Baby gibt es hier. 


Dass man leckere Kekse nicht nur essen musst, sondern damit auch Geschenke und den Weihnachtsbaum schmücken kann, könnt ihr bei  Katy Elliott sehen, wo ihr auch das Rezept und weitere Bilder finden könnt. Zum Anbeißen!


Wer eine Nähmaschine hat, wird vielleicht an den nächsten Anhänger Gefallen finden. Einfach zu machen, aber große Wirkung. Lisa & Sarah, Mutter und Tochter, haben auf ihren Blog A Spoonful of Sugar schöne Anhänger in Form von Sternen, Tannenbäumen, Häuschen uvm. Ihr braucht dafür nur einen schönen Stoff und kleine Knöpfe. 


Diesen Christbaumschmuck kann man nicht essen, aber er kann sich am Tannenbaum zeigen lassen! Für den Salzteig braucht man 1/2 Tasse Salz, 1 Tasse Mehl und 1/2 Tasse Wasser. Teig ausrollen, beliebige Formen ausstechen und mit einem Spieß ein Loch zum Aufhängen vorbereiten. Die fertigen Forme ca. 4 Stunden im Backofen bei 100 Grad backen. Auskühlen lassen, mit Farbe bemalen und schöne Dekobänder durchziehen. Weitere schöne Ideen gibt es bei Better Homes and Gardens.


So ein wenig Glitzer darf eigentlich auch nicht fehlen. Das schaut so wunderschön im Kerzenlicht aus. Mit Styroporkugeln, Watte,  Kleber und Glitzer kann man ganz einfach diese Schneekugeln selber machen, die auch am Fenster schön aussehen. Foto und Anleitung von By Stephanie Lynn. Let it snow, let it snow...

  .
Eine schöne Idee mit Rohstoffen aus dem Garten habe ich bei michele made me gesehen. Einfach paar schöne Äste sammeln, die Größe zurechtschneiden, in euren Lieblingsfarben anmalen und schon sind die schönen Holztannenbäume oder Sterne fertig. Mehr Bilder und die Anleitung für die Tannenbäume gibt es bei michele made me.

 

Ich hoffe, ich habe auch für euch was Passendes gefunden. Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit, mit viel Freude und wenig Stress!

Alles Liebe,

Mila

Donnerstag, 21. November 2013

Gewinner Verlosung "Die Eulen sind los"

Wer hätte das gedacht, über 350 Lose! Als ich dann erstmal Name für Name in Excel eingetragen habe, damit auch kein neuer Fan, kein Kommentar, kein Teilen und kein Blogkommentar verloren geht, habe ich nicht schlecht gestaunt. So viele! Vielen lieben Dank euch allen!

So, jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen. Die kleine Glücksfee hat ihren Job gemacht und gezogen wurden die Losnummern in der Reihenfolge der Gewinne: 178, 304 und 89! Und somit verteilen sich die Gewinne wie folgt (TROMMELWIRBEL):


 Noch mal zur Erinnerung, so schaut's aus: 
① Frühstücksbrettchen und Tasse "Der frühe Vogel kann mich mal" (Mila-Design).
② 24 Anhänger für euren Adventskalender mit kleinen putzigen Eulen (La belle vie).
③ Auch Cupcakes lieben Eulen. Die passenden Fähnchen gibt es für Platz 3 (La belle vie).


Herzlichen Glückwunsch Daniela, Verena und Ricky! Sobald ich eure Anschrift habe, kann ich die Sachen die nächsten Tage rausschicken. Allen anderen danke ich herzlich dafür, dass ihr  mitgemacht hab und ich drücke euch die Daumen, dass es beim nächsten Mal klappt. Wer nicht auf sein Glück warten möchte, die Anhänger und die Fähnchen von La belle vie gibt es bei Dawanda. Hier geht's den Eulen hinterher!

Alles Liebe, 

Mila

Samstag, 16. November 2013

Der Frage-Foto-Freitag: Wofür ich dankbar bin?

Ein schönes Thema diesen Freitag bei Frage-Foto-Freitag. Wofür bin ich dankbar? Manchmal glaube ich, es geht uns einfach viel zu gut, wir nehmen so vieles als selbstverständlich und vergessen manchmal einfach dankbar zu sein für die kleinen Dinge im Leben. Neulich war ich einkaufen. Nach der Arbeit, bei miesem Wetter und Dunkelheit schnell noch paar Sachen fürs Abendessen besorgen. Auf die Idee kamen viele andere, der Laden war voll, ständig musste man jemandem Platz machen oder warten, bis jemand Platz gemacht hat. Hinzu kam, dass die Mitarbeiter neue Ware einräumen mussten. Ich weiß nicht, ob das mit der vorweihnachtlichen Stimmung zu tun hatte oder vielleicht mit einem selbst, es heißt ja nicht umsonst, wie man in den Wald hineinruft. so schallt es hinaus. Aber auch wenn Wetter, Jahresezeit, die vielen Menschen und eine schlechte Laune, die ich von der Arbeit mitgenommen hatte, für einen totalen Einkaufsstress hätten sorgen müssen, habe ich mich danach super gut gefühlt. Statt angenervt zu sein, bin ich viel mit Menschen ins Gespräch gekommen, mit paar Kids den Gang mit den Einkaufswagen Rennen gefahren, eine ältere Dame hat mir vom Lieblingsrezept Ihres Mannes erzählt und an der Kasse wurde einem die Wartezeit von der Kassiererin versüßt, die einen schlechten Witz nach dem anderen gerissen hat. Ja, das war ein schönes Erlebnis. Nichts Besonderes, und doch bin ich dankbar.



Persönlich bin ich dankbar für meinen Ehemann. Ich habe etwas länger auf ihn warten müssen, aber seit ich ihn kenne, weiß ich, ich bin angekommen. Er ist nicht nur meine große Liebe, er ist mein bester Freund, mein Gefährte, macht mich vollkommen, indem er mich sein lässt, wie ich bin. Er gibt mir Gewissheit, dass es im Leben nichts gibt, was wir nicht gemeinsam bewältigen könnten. Danke Milo!

Ich bin dankbar für meine Eltern und meine Schwiegereltern. Sie stehen uns immer mit Rat und Tat zu Seite, helfen, wo sie können und wie sie können. Ich hoffe, wir werden eines Tages auch so wundervolle Eltern. Ich freue mich schon auf Weihnachten, weil das Fest der Liebe immer zusammen gefeiert wird und ich bin auch dankbar, dass unsere liebe Frau Großmutter noch fit genug ist, um dabei zu sein. (Vor allem freue ich mich auf ihre selbstgestrickten Wollsocken!).

Ich bin dankbar, dass ich bin, wer ich bin und dass ich bin, wie ich bin. Und dankbar für die Menschen, die mich gerade deshalb lieben und mögen, ich liebe euch auch! Dazu gehört natürlich die Familie und die Freunde. Ich bin dankbar, dass wir alle gesund sind. Man kann sich vieles im Leben kaufen, Gesundheit gehört nicht immer dazu.

Ich bin dankbar für den Frieden. Es hört sich vielleicht banal an, wie eine Antwort bei einer Misswahl (Ich wünsche mir Weltfrieden). Aber man sieht es jeden Tag in den Nachrichten und ich habe meine alte Heimat durch Krieg verloren - Frieden ist keine Selbstverständlichkeit. Frieden und Freiheit sind Geschenke, die sorgsam und behutsam gepflegt werden müssen, von jedem von uns. 

Ich bin dankbar für unser Traumhaus. Lange waren wir auf der Suche und als wir wieder einen enttäuschenden Immobilientermin erwartet hatten, stand es da und es war Liebe auf den ersten Blick. Ein großer Garten, direkt am Waldrand, in der Nähe ein nostalgischer kleiner See. So friedlich! Seit drei Monaten sind wir endlich zu Hause!

Und wenn wir schon beim Dach überm Kopf sind, es gibt viele Menschen, die dieses nicht mehr haben. Zum Beispiel auf den Philippinen. Da wirbelt ein Taifun das Leben von so vielen Menschen durcheinander und man sitzt fassungslos vor der Flimmerkiste und ist dankbar, dass man selbst nicht in so einer traurigen, schmerzvollen und verbitterten Situation ist. Man ist dankbar, für die vielen Menschen die vor Ort helfen, Trost spenden, den Menschen Hoffnung schenken. Habt ihr schon gespendet? Aktion Deutschland hilft bittet weiterhin um Unterstützung für die Nothilfe. Dafür sind UNS die Menschen auf den Philippinen dankbar!

http://www.aktion-deutschland-hilft.de

Alles Liebe,

Mila



Mittwoch, 13. November 2013

Die Eulen sind los - Freebies

Ihr Lieben, das ist ja unglaublich. So viele Eulenfans unter euch und so viele lieben Kommentare. Komme gar nicht mehr mit dem Lesen hinterher. Das wird eine Menge Arbeit mit der Auslosung und ein riesen Topf. Das ist der absolute Wahnsinn. Ich freue mich sehr, denn damit habe ich nicht gerechnet. Und weil das so gut läuft, lasse ich noch mal paar Eulen los - diesmal zum Drucken und Selberbasteln. 


Dienstag, 12. November 2013

Dankeschön-Verlosung "Die Eulen sind los!"

Ihr Lieben, das letzte halbe Jahr war sehr spannend. Nicht nur, dass ich für mich den Spaß am Bloggen entdeckt habe, ich habe auch sehr viele andere tolle Blogs und BloggerInnen kennengelernt und bin überwältigt von so viel Kreativität, Liebe zum Detail und Leidenschaft bei dem, was ihr macht und wie ihr es macht. Auch bei facebook habe ich sehr liebe Menschen kennengelernt, und auch wenn wir uns in einer virtuellen Welt bewegen, so haben sich auf die eine oder andere Art Freundschaften entwickelt und eure kreativen und leckeren Posts versüßen mir den Tag. Da nun auch über 100 Likes zusammen gekommen sind, möchte ich mich herzlich bei euch für eine schöne Zeit bedanken: Danke, Merci, Thank you, Gracias, Grazie, Teşekkür, Dank u, Tak, Blagodaram, Hvala, Spasibo...


Ihr habt sicherlich gemerkt, dass in meinen letzten Posts oft Eulen vorgekommen sind. Ich liebe dieses weise Tierchen und als ich vor einiger Zeit beim Teekauf das Frühstücks-Set von Mila-Design gesehen habe, dachte ich, wie passend, das ist genau das richtige Thema für eine kleine Verlosung.

Das gibt es zu gewinnen:
① Frühstücksbrettchen und Tasse "Der frühe Vogel kann mich mal" (Mila-Design).
② 24 Anhänger für euren Adventskalender mit kleinen putzigen Eulen (La belle vie).
③ Auch Cupcakes lieben Eulen. Die passenden Fähnchen gibt es für Platz 3 (La belle vie).

Wie könnt ihr gewinnen?
Es gibt jeweils ein Los für einen Kommentar unter diesem Post und bei facebook, für jeden neuen Fan und fürs Teilen auf facebook. Das Gewinnspiel* startet am 12.11.2013, 0.00 Uhr  dauert bis zum 20.11.2013, 18.00 Uhr, damit die Advents-Anhänger zeitig beim Gewinner ankommen können.

Vielleicht schreibt ihr einfach, warum ihr Eulen gern habt, wie lange ihr schon danach süchtig seid, ob es eine geeignete Therapie gibt oder, oder, oder... Ich freue mich auf eure Kommentare und wünsche euch ganz viel Glück!




Alles Liebe,

Mila

*Berechtigt zur Teilnahme sind ausschließlich Nutzer mit einem Mindestalter von 18 Jahren.Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. 

Freitag, 8. November 2013

Freitags-Füller #241

Irgendwie haben der Regen und der November dieses Jahr eine Liaison, die mir gar nicht gefällt. Am Samstag soll wohl kurz die Sonne scheinen. Hoffentlich bekomme ich endlich die Blumenzwiebeln unter die Erde und kann ein wenig Tannenzapfen im Wald sammeln.
  1. Im November freue ich mich am meisten auf die Vorbereitungen für Weihnachten. Der neue Banner für den Blog ist schon fertig. 
  2. Du bist so wie du bist und ich bin so wie ich bin. Klingt logisch. 
  3. Es ist genau hier, in dem Haus, in diesem Ort und mit diesem Mann, wo ich glücklich alt werden will. Genau hier!
  4. Nicht immer alles zu wissen beruhigt mich.
  5. Wasser lernt man erst richtig zu schätzen, wenn es einmal fehlt. 
  6. Ich vermisse meinen Großvater und meine Großmutter sehr. Vor allem ihre Geschichten.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend mit Herrn Liebe, morgen habe ich Gartenarbeit und Dekosammeln im Wald geplant und Sonntag möchte ich im großen Stil faulenzen und einfach mal nichts machen. Vielleicht ein wenig "Get the Dance" -DVD gucken und neue Tanzschritte lernen. Danke November-Wetter!
Wenn ihr mitspielen wollt, die Textimpulse zum Ausfüllen gibt es jeden Freitag bei SCRAP-IMPULSE. Alle weiteren Freitags-Füller könnt ihr hier durchlesen und selbstverständlich könnt ihr auch noch bei älteren mitmachen.

http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/freitags-f%C3%BCller/

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Halloween 2013 - Pick Your Poison

Hallo ihr Lieben,

morgen ist es so weit, für Halloween-Fans die Nacht der Nächte. Ich habe für die Getränke-Bar noch ein "Pick Your Poison" Bild vorbereitet, das steht zum Download zur Verfügung. Herman Ze German und Hilde die Wilde sind übrigens die Gastgeber. Die Topper unten im Bild gibt es zum Download hier!


Auch sonst haben wir zwischendurch dekoriert, die Ratten ins Haus geholt, die Katze aus dem Sack gelassen und Lady Spider darf ausnahmsweise im Wohnzimmer spinnen, damit Herman und Hilde nicht mehr so viel machen müssen morgen.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Halloween 2013 - Kürbis in Strumpfhosen


Ihr Lieben, ich wollte euch eine schnelle und einfache Aufhübschung für Kürbisse vorstellen. Ihr braucht max. 5 Minuten, eine Strumpfhose mit Muster, Zierkürbisse und wenn gewünscht Dekoband oder Bast. Die Strumpfhose wollte ich mal anziehen, die hat aber so gekratzt, dass ich sie zweckentfremden musste. So erfüllt sie doch noch eine Aufgabe.


Und so geht's: Dem Kürbis die Strumpfhose anziehen (das mag er gerne, auch wenn er sich anfangs etwas anstellt!), an den Enden abschneiden, festbinden und fertig! Ich habe den unteren Kürbisteil mit einem Gummiband festgemacht, da das Ende im Kerzenständer verschwindet und den oberen Teil mit schwarzem Bast umwickelt, damit es ein wenig wie ein Kürbisstengel ausschaut. Fertig!


So, jetzt muss ich fix noch paar Schilder für die "Giftbar" und die "Hexenküche" fertig machen! Gibt's diese Woche noch als Freebies hier im Blog. ❤

Alles Liebe,

Mila

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Projekt Weihnachten von gabsARTig

Die liebe Gabs von gabsARTig hat eine wundervolle Weihnachtsidee. Da viele noch unheimlich gerne richtige Weihnachtspost in richtigen Briefkästen bekommen, also so richtig zum Anfassen, sucht sie 19 Personen, die selbstgebastelte Karten verschicken. Das sind die Spielregeln: 
  1. Die Karte ist selbstgemacht
  2. Es ist jedem selbst überlassen, ob er als Karte oder als Brief verschickt.
  3. Jeder Teilnehmer bekommt einen Tag im Dezember zugeteilt, an dem die Post an die anderen 19 Teilnehmer verschickt wird.
Foto: gabsARTig

Das war's und ich bin dabei! Freue mich 19 Personen kennenzulernen und darauf die Karten zu basteln. Wer mitmachen möchte sollte sich schnell bei Gabs melden. Einfach Kommentar hinterlassen und per E-Mail Postanschrift zuschicken. Ich finde es großartig und mehr dazu könnt ihr im Blog von gabsARTig nachlesen! Schön, wenn ein paar von euch dabei sind. Und wer weiß, vielleicht wohnen ja ein paar in der Nähe und wir können uns zum Weihnachtskränzchen treffen.

Alles Liebe,

Mila

Freitag, 18. Oktober 2013

Halloween 2013 - Teil 2 (Freebies)


Ihr Lieben, ich hatte es ja schon angekündigt, die Freebies für Halloween. Ich habe mir vor einiger Zeit vorgenommen viel mehr mit GIMP zu arbeiten und bin froh, dass es erstaunlich gut voran geht. Es ist schon eine Umgewöhnung wenn man mit Photoshop gearbeitet hat, aber ich finde die Idee von  frei zugänglicher Software sehr gut und versuche das auf mein Weise zu unterstützen.

Mittwoch, 16. Oktober 2013

Süße kleine Kürbisse - Mit Ganache gefüllte Feigen

Diese kleinen Dinger habe ich mal in einem Video von Martha Stewart gesehen und dachte mir, machst du mal nach, sieht einfach aus. Denkste! Natürlich schaut's einfach aus, wenn Profis das machen. Die haben dann die richtige Füllung, die richtigen "Premium-Feigen" aus der Türkei und auch genug Übung, bevor sie in die Sendung kommen. Aber Übung mach ja angeblich den Meister und tatsächlich, im Nachhinein weiß ich, was ich alles falsch gemacht hab.


ZUTATEN FÜR DIE PARISER CREME:
✪ 100 ml Sahne
✪ 200 g dunkle Schokolade

WEITERE ZUTATEN:

✪ Getrocknete Feigen
✪ Weiße Candy Melts ( Ich hatte keine und hab weiße Kuvertüre genommen. Horror!)
✪ Lebensmittelfarbe orange (Nicht nötig, wenn ihr orangene Candy Melts habt)


Es gibt verschiedene Rezepte für die Ganache. Ich hatte für Ganache-Törtchen welche im Verhältnis von 2:1 zubereitet und da ich zu viel gemacht habe, habe ich den Rest eingefroren. Also Sahne kurz aufkochen, dunkle Schokolade rein und solange rühren, bis die Schoki geschmolzen ist. Danach 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.

Derweil könnt ihr die Feigen vorbereiten. Ich glaube die am Obst- und Gemüsestand sind besser dafür geeignet, weil sie nicht so gequetscht sind, wie die im Beutel. Naja, auch wenn auf meinen das Wort Premium gedruckt war, sie sahen definitiv nicht so aus wie die Premium-Feigen bei Martha Stewart. Die waren so schön rund, während ich meine erst mal in Form bringen musste. Also Löffelstiel rein und formen.


Wenn die Ganache abgekühlt ist, kommt sie in einen Spritzbeutel. Die Feigen bekommen am unteren Ende ein Loch, wo die Ganache eingefüllt wird. Die Feige bläst sich dann auf wie ein Ballon. Nachdem sie voll ist, am Still ein wenig runterdrücken, damit sie die Form wie ein Kürbis hat. Während die Feigen und die Ganache sich kennenlernen, kann man schon mal die Candy Melts schmelzen. Weiße Kuvertüre geht gar nicht, klebt wie ein Klumpen, was man meinen Kürbissen leider auch ansieht. Grrr!

Am Ende die Feigen in die geschmolzenen Candy Melts tauchen. Fertig! Wer mag, kann mit einer Gabel leichte Rillen eindrücken, damit der Überzeug ein wenig Struktur wie ein Kürbis bekommt.


Es würde mich schon reizen die nochmal mit Candy Melts zu machen. So wie bei Martha Stewart, eintauchen, rausholen, fertig. Sind zwar ein wenig zu süß, aber wer weiß, im Familien- und Freundeskreis finden sich dafür sicherlich Schleckermäulchen, die auch Gefallen daran finden.

Alles Liebe,

eure Mila

Dienstag, 15. Oktober 2013

Halloween 2013 - DIY Kürbisdekoration

Na, wer hätte das gedacht. Wer den Post für die DIY-Tortenplatte gesehen hat, der kann sich bestimmt schon denken, wie einfach und schnell diese Halloween-Kürbisse gemacht sind. Ihr könnt jede beliebige Farbe nehmen, sie eurer Einrichtung anpassen oder als Dekoelemente für eure Herbsthochzeit einsetzen. Ich liebe Kürbisse!


  • Was brauche ich? Zierkürbisse, Farbe, Strass Steinchen, Glitzer
  • Wie lange dauert das? Wenn die Farbe erst mal trocken ist, hängt das davon ab, wie groß euer Aufwand ist. Bei meinen Kürbissen habe ich jeweils 1-2 Minuten pro Kürbis gebraucht.
  • Warum mache ich das? Weil Kürbisse einfach toll sind und sie als Dekoelement im Herbst einfach nicht fehlen dürfen!
  • Wie geht das?

Schöne Zierkürbisse aussuchen und die Oberfläche entfetten, damit die Farbe besser hält. Die glatten Kürbisse lassen sich übrigens einfacher verarbeiten. 
Farbe draufpinseln oder -sprühen. Wenn die Farbe nicht sofort haftet, antrocknen lassen und das Ganze noch mal von vorne. 
Wenn die Farbe noch etwas feucht ist, könnt ihr Glitzer draufstreuen, durch die Farbe haftet das ganze wie Kleber. Bei hellen Kürbissen würde ich das empfehlen, nachträgliches Bepinseln mit Kleber hat bei mir gelbe Flecken vom Kleber verursacht. Wenn die Kürbisse trocken sind, könnt ihr Strass Steinchen draufkleben, Schleifen drumherum binden. Lasst eurer Inspiration freien Lauf! Wer Zierkürbisse so lassen will, wie sie sind, einfach mit Haarspray besprühen, das macht sie länger haltbar.
 


Und weil ich Kürbisse liebe, hier ein wenig Inspiration aus der Blog-Community. Auf die Kürbisse Muster kleben, besprühen und dann wieder abkleben. Gesehen bei the celebration shoppe.


Foto: the celebrations shoppe

Ein wenig mehr Arbeit, Talent und Farbe braucht man für das tolle Kürbis-Projekt von Alisa Burke. Dafür hat man eine einzigartige Herbstdekoration, ein wahres Kunstwerk!

Foto: Alisa Burke

Das man nicht nur draufmalen kann, beweist Alex von The Swell Life. Mit paar Perlen macht man aus einem kleinen Kürbis ein begehrtes Bling-Bling-Objekt. 


Noch mehr Inspiration für Kürbisdekoration gibt es auf meiner Pinwand I ❤ Pumpkin bei Pinterest. Ich wünsche euch noch eine schöne Herbstzeit. 

Alles Liebe,

eure Mila  

Montag, 14. Oktober 2013

Halloween 2013 - DIY Halloween Tortenplatte

Wie aufregend, in zwei Wochen ist Halloween und ich habe den Urlaub ein wenig genutzt, um mit den Dekosachen anzufangen. Im Netz gibt es so viele Sachen, was das angeht sind die Amis richtig verrückt! Wir sind da im Hause Liebe etwas zurückhaltender und stehen eher auf eleganten Spuk und weniger auf Ekelzeug. Dieses Jahr haben wir uns für eine schwarz-weiß-silberne Tischdeko entschieden und heute stelle ich euch eine DIY-Tortenplatte vor. Die geht einfach und schnell und man kann sie auch für die Weihnachst-, Oster-, Hochzeitdeko oder für süße Leckereien aus der Zauberküche nutzen! 

  • Was brauche ich? Einen Teller, einen Kerzenständer, Dekoband, Farbe (Acryl oder Spray) und Kleber.
  • Wie lange dauert das? Eigentlich ist das ein schnelles kleines DIY-Projekt. Eigentlich! Was ein wenig Zeit in Anspruch nimmt, ist das Trocknen der Farbe. Ich habe alles am Vorabend eingesprüht und die Farbe war am nächsten Tag noch nicht ganz trocken. Also ist hier ein wenig Geduld gefragt, zwei Tage solltet ihr einplanen, es sei denn ihr habt eine schnelltrocknende Farbe. 
  • Warum mache ich das? Ihr könnt ganz einfach individuelle Tortenplatten gestalten. Für Deko oder Cupcakes, immer farblich abgestimmt, wie ihr es gerade braucht. Die Kosten liegen für Teller, Kerzenständer und Dekoband bei ca. 4 Euro. Etwas teurer kann die Farbe sein, wenn man die vorrätig hat, hat man für unter 10 Euro eine individuelle Tortenplatte.
  • Wie geht das?

Den Teller und Kerzenständer entfetten. Wichtig: Wenn ihr den Teller für Essbares nutzen wollt,  dürft ihr nur die Rückseite des Tellers einsprühen. Damit die Farbe trotzdem durchkommt, habe ich einen Glasteller genommen.
Wer mag kann an das Dekoband noch schöne kleine Perlen oder Glassteine dranhängen, die ihr vorher mit eine wenig Basteldraht vorbereiten müsst. Ich hab's mir einfach gemacht und im Baumarkt bei uns günstig Ohrringe mit Spinnen und Totenköpfe gekaufte. Das nur als Idee für Bastelfreudige.
Die Rückseite des Tellers und den Kerzenständer mit dem Spray gut einsprühen. Am besten ihr macht es im Freien und ihr nimmt einen Karton, so bleibt die Farbe im Karton. Mundschutz nicht vergessen! Sobald alles gut eingesprüht ist, trocknen lassen.
Jetzt nimmt der Tortenteller langsam Gestalt an. Mit einem Superkleber den Teller an den Kerzenständer festkleben. Bei mir hat sich der Teller nach einer Minute schon nicht mehr bewegt. Zum Schluss den Kleber entlang des Tellerrandes dran machen und das Dekoband draufkleben. Fertig ist die Tortenplatte!

Beim nächsten Mal zeige ich euch, wie man die Kürbisse für die Tortenplatte gestalten kann. 

Alles Liebe, 

eure Mila