Sonntag, 18. Januar 2015

Interview mit einem Hochzeitsplaner: Linda Breddemann von Schlips+Schleier

Entzückende Hochzeitsinspirationen: Hochzeitsagentur Schlips+Schleier
Ich freue mich heute Linda Breddemann vorzustellen. Wir haben uns 2013 auf einem IHK-Lehrgang für Hochzeitsplanung kennengelernt. Linda hat den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und ist stolze Inhaberin der Eventagentur Schlips+Schleier.

Liebe Linda, du bist gelernte Veranstaltungskauffrau und hast bereits einige Jahre Erfahrungen im Eventmanagement. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit bis du dich selbständig machst und eine eigene Eventagentur gründest. Bist du zufrieden mit deiner Entscheidung? 

Linda Breddemann
Es war die beste Entscheidung und ich habe diesen Schritt noch in keiner Sekunde bereut. Mit der Selbstständigkeit habe ich mir einen Traum erfüllt und meine Leidenschaft, gepaart mit meiner Berufserfahrung, in meine eigene Agentur umgewandelt. Natürlich gehört eine gehörige Prise Mut und Risikobereitschaft zu diesem Schritt und auch das Konto wird nicht wie bei einem Angestelltenverhältnis monatlich wieder aufgefüllt, dafür aber stehe ich jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht auf, freue mich auf meinen Arbeitstag und habe Spaß bei dem, was ich tue.



Deine Agentur heißt Schlips + Schleier. Wie bist du auf den Namen gekommen?

Die Suche nach einem perfekten Namen, mit dem ich mich zu 100% identifizieren kann, war  gar nicht so einfach. Die Schwierigkeit lag vor allem darin die beiden verschiedenen Agenturzweige unter Dach und Fach zu bringen. Mir war von Anfang an wichtig die Veranstaltungsplanung ganz klar von der Hochzeitsplanung abzugrenzen, da beide Zielgruppen völlig unterschiedlich bespielt werden müssen. Nach langem Überlegen bin ich dann auf den Namen Schlips+Schleier gekommen. Schlips bringe ich in diesem Falle mit Veranstaltungen in Verbindung und der Schleier steht natürlich ganz klar für Hochzeiten. Parallel habe ich sogar eine Agentur mit der Namensfindung beauftragt. Meine Entscheidung war jedoch seit meinem „Schlips+Schleier“ Einfall klar. Der Name war nicht mehr aus meinem Kopf zu streichen und mein Bauchgefühl hat mir gesagt, das ist der Richtige! Also habe ich die „bezahlten Vorschläge“ der Agentur überflogen, konnte mich für nichts anderes begeistern und Schlips+Schleier wurde geboren! ;)

Ich verfolge neugierig deine Arbeit seit deiner Selbständigkeit und finde du kannst stolz darauf sein, dass du in so kurzer Zeit so viele wundervolle Hochzeiten und Events planen konntest. Hast du so einen erfolgreichen Start erwartet? 

Mit so einem tollen Einstieg habe ich keinesfalls gerechnet. Ich war selbst überrascht über so eine tolle Annahme. Vor meiner Selbstständigkeit habe ich oft großes Zweifeln gehört, insbesondere weil man einfach nicht vergessen darf, dass sich mein Agenturstandort in einem 12.000 Seelenstädtchen befindet und ich dort die erste Agentur für Veranstaltungen und Hochzeiten eröffnet habe. Umso mehr freue ich mich natürlich so toll angenommen worden zu sein & das Interesse bei den Menschen in und ums Sauerland für meine Tätigkeiten und meine Agentur begeistern zu können. Ich bin sehr dankbar für den tollen Start und bin dadurch natürlich sehr motiviert und bemüht meine Agentur weiter auf dem Markt zu integrieren.

Bei so aufwendigen Organisationen von Events, kann sicherlich auch mal was schiefgehen. Ein Dienstleister liefert nicht, das Personal ist zu spät, der Kuchen fällt runter oder man hat die Ringe vergessen. Als Eventmanager trägt man die ganze Verantwortung dafür. Ist dir schon mal eine ähnliche Panne bei einen deiner Events passiert? Wie schafft man es locker zu bleiben und konzentriert weiter zu arbeiten?

Passiert ist mir natürlich in den letzten Jahren schon mal die ein oder andere unvorhersehbare Kleinkatastrophe. Das Geheimnis eines guten Planers liegt natürlich darin die Gefahren schon vor der Veranstaltung prophylaktisch aus dem Weg zu räumen, alles bis ins kleinste Detail zu planen und auf mögliche Eventualitäten gelassen und überlegt zu reagieren. Gelassen zu reagieren ist nicht immer einfach, aber das bringt die Erfahrung und die Zeit irgendwann mit sich. Auch mir ist es schon passiert dass ein Catering-Unternehmen den Aktionstag versehentlich falsch in dem Kalender eingetragen hat. Da ich aber 24 Stunden vor Veranstaltung routinemäßig nochmal einen Last-Call mache, um auch sicher zu gehen, dass alles funktioniert, dachte der Chef bei dem Anruf zwar erst an einen schlechten Scherz, nach dem Hinweis an Ihn nochmal auf die Auftragsbestätigung zu schauen wurde es aber plötzlich ganz ruhig an der anderen Leitung, da noch keine Speiseneinkäufe vorgenommen waren, die Köche schon Feierabend hatten etc.. Ich weiß nicht wie, aber der Caterer hat am nächsten Tag ein spitzen Buffet für 60 Personen aufgetischt. Ein Tipp an alle die selbst planen: Lasst Euch jede Buchung schriftlich bestätigen und ruft spätestens 24h vor Veranstaltung noch einmal alle Dienstleister an um auf Nummer sicher zu gehen! 

Viele Paare sind verunsichert, wenn sie anfangen die Kosten für ein Hochzeitsfest zusammenzurechnen und staunen nicht schlecht darüber, wie teuer es werden kann. Sie machen dann oft den Fehler und fangen an am falschen Ende zu sparen.  Ich war letztes Jahr auf eine Hochzeit, da hat man auf den DJ verzichtet, die Anlage hat den Geist aufgegeben und frühzeitig war dann so ziemlich tote Hose auf dem Fest. Was kannst du den Paaren empfehlen, die sich keinen Hochzeitsplaner leisten können, worauf sollten sie auf keinen Fall verzichten? 

Generell gibt es bei Hochzeiten, sowie bei jedem anderen Fest auch, eine Basis ohne die kein Fest stimmungsvoll und unvergesslich wird. Die Basis ist also im Endeffekt immer die selbe nur maßgeschneidert an die Vorstellungen und Wünsche der Paare angepasst. Zu der Basis zähle ich folgende Punkte:  eine atmosphärische Location, Platz für Familie & Freunde zum gemütlichen Zusammensitzen, feiern und tanzen, köstliches Essen, kalte Getränke, Musik im Geschmack des Paares von einem DJ oder Musikern gespielt und ein Fotograf der die schönen Momente in bleibenden Erinnerungsfotos festhält.

Alle anderen Punkte wie Tauben, Luftballons, Schmetterlinge fliegen lassen, eine Fahrt in einer Kutsche zur Kirche oder Location, aufwendige Dekorationskonzepte etc. sind extra Sahnehäubchen, die den Tag des Paares um ein weiteres „versüßen“,  jedoch nicht wesentlich notwendig sind. Wichtig ist, es sind auch nicht immer die bezahlbaren Dinge, die eine Hochzeit perfekt machen. Ein gut funktionierender Ablaufplan, ein Zeremonienmeister (Weddingplaner, Trauzeuge, Freundin etc.), der sich am Tag der Hochzeit als Koordinator fungiert, ein entspanntes Brautpaar und gut gelaunte Gäste sind meist schon die halbe Miete für den schönsten Tag im Leben. 

Liebe Linda, ich möchte dich bitten uns zu sagen, warum ein Paar einen Hochzeitsplaner engagieren sollte. Du darfst dafür nur fünf Begriffe nutzen! 

Plant stressfrei! Spart Zeit! Fühlt Euch sicher! Genießt die Vorbereitung! Alle Dienstleistungen aus einer Hand! 

Wie kann man dich kennenlernen? 

Erreichbar bin ich für alle Paare, die Unterstützung bei Ihrer Hochzeit benötigen, aber auch für jeden anderen Hochzeitsinteressierten, der Fragen rund um den schönsten Tag im Leben hat, oder einfach einen Gleichgesinnten suchen, der genau so planungsverrückt in Sachen Herzensangelegenheiten ist, wie ich. Wer regelmäßig mit neuen Messeterminn, Seminarterminen, Wedding-Trends und mit Tipps & Tricks für den schönsten Tag im Leben versorgt werden möchte, den lade ich herzlich auf meine Facebook Seite oder Internetseite Schlipps+Schleier ein.

Lieben Dank Linda, dass du dir trotz der vielen Hochzeitsplanungen für die neue Saison Zeit genommen hast unsere Fragen zu beantworten. Ich wünsche dir weiterhin Erfolg mit deiner Veranstaltungsagentur und freue mich auf viele weitere gelungene Hochzeiten. Und weil Bilder mehr sagen als Worte,  schaut euch die entzückenden Hochzeitsinspirationen mit traumhaften Bildern auf der Homepage von Schlips+Schleier an. Ihr werdet begeistert sein!

Alles Liebe

Mila

Kommentare:

  1. Liebe Mila,
    Ein sehr interessantes Interview :-)
    Das hat mir sehr gut gefallen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Da ich nächstes Jahr selbst heiraten werde, lese ich natürlich alles mit grösstem Interesse. Biher bin ich noch am Sammeln für Ideen, an einen Hochzeitsplaner habe ich bisher nicht gedacht. Aber gut zu Wissen das es sowas gibt. Wenn es mit dem mir empfohlenen Geschäft für Brautkleider in Zürich nicht klappt, weiß ich ja jetzt auf wen ich zurück greifen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      ein HochzeitsplanerIn ist eine tolle Unterstützung. Meisten haben sie tolle Ideen, wissen wie es geht, und man spart sowohl Nerven als auch Geld, weil sie bei vielen Dienstleistern tolle Preis rausholen können. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir sehr viel Inspiration für deine bestehende Hochzeit!

      Alles Liebe

      Mila

      Löschen